Manche Menschen geben sich damit zufrieden, das Weltgeschehen als Zuschauer zu verfolgen. Aber es gibt Menschen, die sich damit nicht begnügen wollen: Sie stehen auf und reden darüber, wenn sie etwas sehen, was sie empört.

Ein glückliches Leben voller Leidenschaft, Neugier und Großmut leben – und die Welt nach Herzenslust erforschen.

Die afghanische Rapperin Sonita Alizadeh singt im iranischen Exil gegen Zwangsheirat an, der sie selbst knapp entgangen ist. Die Frauenrechtlerin Thérèse Clerc kämpft für das Recht auf Abtreibung und ruft ein autonomes Wohnprojekt für mittellose Seniorinnen ins Leben.

Sie sind 6 bis 16 Jahre alt und haben eine gemeinsame Idee: Zusammen wollen sie stärker werden und sich gegen Diskriminierung verteidigen können

Cassius Clay, der sich später Muhammad Ali nannte und zum Islam übertrat, ist eine Legende des Boxsports. Er gewann olympisches Gold und war mehrfach Weltmeister im Schwergewicht.

Die Autorin hat aus dem, was sie in den Interviews gehört hat, drei fiktive Personen geschaffen, die in drei Geschichten ihre Erfahrungen in Mosambik, der DDR und Deutschland nach 1989 erzählen.

Herrscherinnen, die unter widrigsten Umständen ihre Länder regierten, Aktivistinnen, die gegen Ungerechtigkeit protestierten, Wissenschaftlerinnen, die unbekannte Pflanzen und gefährliche Tiere erforschten. Dieses Buch versammelt 100 inspirierende Geschichten.

Njunjul geht weg vom Happy Valley, dem Tal wo er geboren und aufgewachsen ist und das für ihn, einen jungen Murri, kaum Zukunftsperspektiven bietet. Er geht nach Sydney, wo sein Onkel und seine Tante leben. 

Die Katze des Rabbiners verschluckt einen Papagei – und beginnt prompt zu sprechen. Schon bald verwickelt sie den Rabbiner in spitzfindige Diskussionen und droht den Glauben seiner Tochter zu erschüttern.

Aya träumt von einem Medizinstudium, auch gegen den Willen des Vaters, Adjoua und Bintou schlagen sich die Nächte in den Tanzbars um die Ohren. Als Adjoua schwanger wird beginnt für alle eine schwierigere Zeit. 

Malalas Geschichte von ihr selbst für junge Leser erzählt – mit vielen Fotos, Karten, Glossar und einer Zeittafel.

Dieses aufregende Nachschlagewerk hat über 1001 faszinierenden Fakten sowie 400 Grafiken über Erfindungen und Errungenschaften der historischen und aktuellen muslimischen Welt.

Ein Bilderbuch, bei dem Sie sich schon mal in einen Buchstaben verlieben dürfen. Oder in den Norm-Aal, die singende Seefrau oder den lachenden Purzel-Baum.

In ihrem neuen Buch führen Lamya Kaddor und Rabeya Müller für jedermann verständlich in den Islam ein. Sie erläutern die Grundlagen – vom Koran über das Leben Mohammeds bis hin zu Pilgerfahrt und Scharia -, aber auch brisante Themen wie den Fundamentalismus oder die Situation der Frauen. Ein junger, unorthodoxer Blick auf eine große Religion.

Körper und Gefühle, Zärtlichkeit und Sinnlichkeit, Lust und Liebe sind die Themen, um die das neue Buch von Lilly Axster und Christine Aebi kreist.

Was wollen die Kinder mit dem Haus machen? Wozu braucht Alex einen LKW? Warum will Liam ein Labor haben? Und welche Ideen und Träume haben Fredi, Fatma und Dani?

Dieser Atlas hat zwar, wie fast alle Bücher dieser Art, einen eurozentrischen Blick, zeigt jedoch in größerem Umfang geschichtliches Wissen z.B. zu Königreichen in Zentralafrika, Handels- und Forschungszentren oder wissenschaftliche Erfindungen

Der alte Straßenkehrer Bolle steht unter Verdacht, am Feuer in der Alten Feuerwache beteiligt zu sein. Nicht nur, weil er selbst seine Werkstatt dort betreibt, sondern auch, weil er plötzlich spurlos verschwunden ist. Es ist Sema, die mit ihren Freunden einen fremdenfeindlichen Hintergrund wittert. Oder stecken etwa die Pläne eines Investors dahinter, der auf dem Gelände der Feuerwache einen Vergnügungspark mit Tiefgarage bauen möchte?