Innosanto Nagara – A is for activist 

(ISBN 9781609805395, 2013, ab 3 Jahre zum Schauen und ab 6 Jahre zum Diskutieren)

Wenn Kinder in einem Umfeld aufwachsen sollen, in dem sie nicht von politischem Aktivismus, dem Einsatz für die Umwelt, sozialer Gerechtigkeit oder dem Kampf um LGBTQ Rechte fern gehalten werden sollen, ist dieses ABC-Buch ideal. Zu jedem Buchstaben finden sich politische Begriffe, Persönlichkeiten oder kurze Parolen. Von A wie Aktivist bis zu Z wie Zapatista.

 


 

Die kleinen Pappbilderbücher sind einzigartig. Mit wortstarken Versen und in Reimform verfasst, werden in „A is for Activist“ das Alphabet und in „Counting on Community“ die Zahlen 1 bis 10 gelernt. Der Autor ist zugleich Grafikdesigner und illustriert seine Werke selbst. Die Ideen für seine starken und warmen Illustrationen bekommt er aus politischen Gruppen und dem Freundeskreis. Und darum dreht sich auch der Inhalt seiner Bücher. Politische Botschaften, der Zusammenhalt in Gemeinschaften, die Vielfalt des urbanen Lebens, gute Nachbarschaft – all das sind Themen, die wir in seinen Bildern zu sehen und zu lesen bekommen. Menschen und vor allem Kinder werden ausdrucksstark gezeichnet – als Stadtgärtner*innen und Musiker*innen und als Aktivist*innen für gesunde Nahrung und für Frieden bilden sie eindrucksvolle und diverse Persönlichkeiten. Nicht immer gelingt dem Autor die Umsetzung seiner Botschaften: beim Buchstaben „D“ beispielsweise verwendet er Symbole für die beiden großen amerikanischen Parteien, die für Kinder (und Erwachsene) besonders außerhalb der USA nicht verständlich sind. Auch der Text beim „Q“ ist sehr akademisch. Dennoch sind diese Bücher besonders und laden dazu ein, sich einzusetzen für die Gemeinschaft und die Rechte aller Menschen.

Quelle: KINDERWELTEN Bücherkiste 2018 – Kinderbücher für eine vorurteilsbewusste und inklusive Bildung