Andrea Karimé, Anne Kathrin Behl – Kaugummi und Verflixungen

(ISBN 9783854521532, 2010, ab 7 Jahre)

Ein Junge – „der Graue“ – lebt mit seiner kranken Mutter in einer Großstadt. Als er bei seinem täglichen Einkauf stürzt, hilft ihm Huma. So beginnt die Freundschaft der beiden, und der Junge erlebt staunend, dass auch ein Außenseiter wie er ein Freund sein kann. Gemeinsam stellen die beiden Schokoladen- und Vanillekaugummi her, sprechen über Lustiges und Trauriges und helfen einander beim Umgang mit „Verflixungen“, wie Huma Schicksalsschläge nennt.

 


 

Ein Junge lebt mit seiner kranken Mutter in einer Großstadt. Alle nennen ihn nur »den Grauen«, denn er hat graue Haare – wie das kommt, das weiß er selber nicht so genau. Jeden Tag muss er einkaufen gehen und dabei an einem böse bellenden Hund vorbei. Eines Tages im Winter stürzt er dann auch noch auf der eisigen Straße! Da hilft ihm Huma, die Neue aus der Klasse, auf und begleitet ihn nach Hause. Dabei entdeckt der Graue ein Geheimnis des Mädchens.

So beginnt die Freundschaft der beiden und der Junge erlebt staunend, dass auch ein Außenseiter wie er ein Freund sein kann. Gemeinsam stellen die beiden Schokoladen- und Vanillekaugummi her, sprechen über Lustiges und Trauriges und helfen einander beim Umgang mit »Verflixungen«, wie Huma Schicksalsschläge nennt. Poetisch, fantastisch, berührend.

Empfehlung: sehr gut, humorvoll, poetisch