Mary Hoffman, Ros Asquith – Du gehörst dazu, Das grosse Buch der Familien

(ISBN 9783737364058, 2010, ab 4 Jahre)

Früher bestand eine typische Familie aus Vater, Mutter, Kindern, vielleicht noch einem Hund oder einer Katze. Alle lebten in einem Haus mit Garten. So zumindest wurde es in den Kinderbüchern dargestellt. Heute gibt es Familien in allen Größen und Formen. Manche Kinder leben nur mit ihrem Papa zusammen oder mit ihren Großeltern. Familien leben in großen Häusern oder in winzigen Wohnungen. Manche fahren in den Ferien weit weg in ferne Länder, andere machen Urlaub zu Hause. So viele Farben wie der Regenbogen hat, so unterschiedlich kann das Zusammenleben sein. Und wir alle gehören dazu … Migration und sozialer Status finden auch beiläufig Erwähnung. Empfehlung: gut

Quelle: Intersektionale Kinderbuchliste von der Initiative intersektionale Pädagogik i-PÄD, 2016, www.i-paed-berlin.de

 


 

Schon die ersten Seiten sind überraschend, denn die Autor*innen erklären, wie Familien in Büchern früher aussahen: Papa, Mama, ein Junge, ein Mädchen, Hund und Katze. Alle wohnen zusammen in einem kleinen Haus mit Garten. Dieses Bild wird so kommentiert: ‚Aber im echten Leben kommen Familien in allen möglichen Formen und Größen vor.‘ Einige werden vorgestellt: Kinder leben nur mit dem Vater oder nur mit der Mutter zusammen. Sie leben bei Oma und Opa, mit zwei Müttern, zwei Vätern oder auch mit Adoptiv- oder Pflegeeltern. Im Weiteren geht es darum, wer noch alles zur Familie gehören kann und es gibt vielfältige und lebendige Darstellungen und Kommentare zu den Themen Zuhause, Schule, Berufe, Ferien, Essen, Kleider, Haustiere, Familienfeste, Hobbies, Transport und Gefühle. In den vielfältig abgebildeten Personen und Situationen können sich viele Kinder wiederfinden.

Es wird die Botschaft vermittelt, dass all diese unterschiedlichen Arten und Weisen zu leben richtig sind. Dabei werden Themen wie Armut und ungerechte Verteilung nicht ausgespart. Am Ende geben die AutorInnen die Anregung, einen Familienstammbaum zusammenzustellen und fragen die Leser*innen: “Wie ist deine Familie heute?“

Quelle: KINDERWELTEN Bücherkiste 2018 – Kinderbücher für eine vorurteilsbewusste und inklusive Bildung