Verschiedene Kinder, viele Gemeinsamkeiten und Unterschiede – dieses intelligente Wendebuch zeigt auf kindgerechte Weise, was manche Kinder ausmacht, wie sie sich von anderen unterscheiden und was sie mit anderen gemeinsam haben.

Yola, Selma und Co. verraten, was sie am liebsten naschen oder welche Superhelden sie gern wären, worüber sie sich ärgern, oder welches ihr Lieblingsschimpfwort ist. Das ist alles herrlich normal, zum Schreien komisch illustriert

Manche Menschen geben sich damit zufrieden, das Weltgeschehen als Zuschauer zu verfolgen. Aber es gibt Menschen, die sich damit nicht begnügen wollen: Sie stehen auf und reden darüber, wenn sie etwas sehen, was sie empört.

Martin Luther King, erfolgreich und gewaltfrei. Ungeachtet dessen wurde er von vielen gehasst. Ein Mann mit einem Traum, aber kein Träumer.

Ein glückliches Leben voller Leidenschaft, Neugier und Großmut leben – und die Welt nach Herzenslust erforschen.

Die Bunte Bande steht vor einer großen Herausforderung. Ihrem Freund Ben wurde das Fahrrad gestohlen und seine Familie hat kein Geld, um ihm ein neues zu kaufen.

Das Beste aus den erfolgreichen Büchern “Ich mag …” und “Ich bin jetzt …” bereichert mit vielen neuen Motiven und zu einem unverwechselbaren Wort-Lern-Buch weiterentwickelt, das Vielfalt als Normalität vermittelt.

Diese kleine Bilderschatz-Box enthält die Titel: Babys erste Bilder – Unterwegs, Tiere, Dein Gesicht und Babys. Die starken Kontraste und kräftigen Farben können von Babys besonders gut wahrgenommen werden.

In der kleinen Stadt begegnen sie dabei vielen Menschen in den unterschiedlichsten Berufen: von der Feuerwehrfrau Aynur über den Baggerführer Erwin bis zur Posaunistin Petra. Jede der großen Doppelseiten aus stabiler Pappe spinnt die Geschichten weiter fort: Die Bäckereiverkäuferin mit der dicken Backe geht zum Zahnarzt und taucht im Verlauf des Buches lächelnd wieder auf, das Postauto wird abgeschleppt und kommt in die Werkstatt. Hervorzuheben ist, dass die Berufe nicht geschlechtsstereotyp dargestellt werden.

In diesem Pappbilderbuch haben viele Gefühle und Eigenschaften der Kinder Platz. Dieser zweite Band ist ebenso liebevoll gezeichnet und mit Humor und einigen Überraschungen versehen.

So ist die ganze Klasse überzeugt, dass die rote Stelle an Julians Bein nur von einem Haifisch- oder mindestens einem Piranha-Angriff stammen kann. Klar, dass keines der Kinder mehr ins Schwimmbecken will, was wiederum den Sportlehrer zum Verzweifeln bringt.

Anton und Ali treffen sich im Kindergarten und wollen so gar nichts miteinander zu tun haben. Anton ist hell, Ali hat dunkle Haut. Wie bitte soll man so miteinander spielen?

Wir ertasten mit ihm die Braille-Schrift, hören das Blindenleitsystem der Ampel, schmecken die saftigen Tomaten und erschnüffeln den muffelnden Mülleimer.

Findest Du im Gewimmel dieselben Leute stets wieder: den alten Mann mit Hut und Stock oder die Dame mit dem Hündchen? Den Papa mit seinem Baby oder die Familie von Ben und Mila?

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist.

Die afghanische Rapperin Sonita Alizadeh singt im iranischen Exil gegen Zwangsheirat an, der sie selbst knapp entgangen ist. Die Frauenrechtlerin Thérèse Clerc kämpft für das Recht auf Abtreibung und ruft ein autonomes Wohnprojekt für mittellose Seniorinnen ins Leben.

Sie sind 6 bis 16 Jahre alt und haben eine gemeinsame Idee: Zusammen wollen sie stärker werden und sich gegen Diskriminierung verteidigen können

Nelly, Hannah und Amina leben in Berlin, sind Freundinnen und nennensich Berlinchen. Sie sind zusammen auf dem Spielplatz als ein älterer Junge Amina den Teddy wegnimmt.

Unerschrocken schreiten diese eigensinnigen Frauen durchs Leben. Vorreiterinnen, Querdenkerinnen und jede eine Heldin auf ihre ganz eigene Art. Ob Schamanin oder Entdeckerin, Leuchtturmwärterin oder gefeierte Leinwandhexe – diese Frauen haben ihre Bestimmung gefunden.

Zwei Freund*innen, ein gewöhnlicher Nachmittag bei gutem Wetter …„Mama, dürfen wir raus?“ – mit dieser simplen Frage beginnt ein Abenteuer, wie es nur zwei kleine Strolche erleben können. 
Mehr als ein Garten, eine Decke und Proviant sind nicht nötig,

Die Freund*innen Sina und Tim spielen im Kindergarten gern Familie oder Doktor. Anhand von Puppen werden im Buch die Geschlechtsorgane benannt Alle Kinder verhalten sich einfühlsam. Sie achten darauf, was das andere Kind nicht mag und tun sich gegenseitig nicht weh.

Ein Kind ist mit einem Handy beschäftigt, während sein Vater tischlert. Schnell wird es jedoch auf einen Zollstock aufmerksam, der sich ihm in Form einer züngelnden Schlange nähert. Was lässt sich nicht alles daraus formen: ein Haus, ein Auto, die verschiedensten Tiere vom Elefanten bis zum Wal!

„Auto fahren, Laufrad fahren, kochen, puzzeln, rutschen, wippen, tanzen, lesen, Seifenblasen pusten, backen, träumen, fliegen, telefonieren, mit Bauklötzen spielen, Roboter bauen, kneten, matschen, schaukeln, Musik machen, mit Tieren spielen, turnen und Ball spielen“.

Auf jeweils einer Doppelseite nennt das Kind das, was es besonders bedeutend findet „Ich mag Wolken…meine Freunde…barfuß sein“. Ein farbenfrohes Bild illustriert die Aussage. Die vielfältigen Aktivitäten laden Kinder und Erwachsene dazu ein, ins Gespräch zu kommen Kinder, die das Buch anschauen, können auch raten, was das jeweilige Kind wohl am liebsten mag und eigenen Wünsche und Fähigkeiten nachspüren.

Aber Gülsa muss noch telefonieren. Da geht Henry schon mal alleine los. Er kennt Oma ja. Allerdings ist das Krankenhaus riesen-groß. Und überall sind Leute.

Viel Lust auf Spaß und Spiel, ein bisschen Neugier und zwei freie Hände – mehr braucht es nicht für dieses einzigartige Mitmach-Wörterbuch der Gebärdensprache. Von A wie Angeben über K wie Klopapier bis Z wie Zuckerwatte sind hier knapp 2000 Alltagsbegriffe versammelt.

Cassius Clay, der sich später Muhammad Ali nannte und zum Islam übertrat, ist eine Legende des Boxsports. Er gewann olympisches Gold und war mehrfach Weltmeister im Schwergewicht.

Die Autorin hat aus dem, was sie in den Interviews gehört hat, drei fiktive Personen geschaffen, die in drei Geschichten ihre Erfahrungen in Mosambik, der DDR und Deutschland nach 1989 erzählen.

Herrscherinnen, die unter widrigsten Umständen ihre Länder regierten, Aktivistinnen, die gegen Ungerechtigkeit protestierten, Wissenschaftlerinnen, die unbekannte Pflanzen und gefährliche Tiere erforschten. Dieses Buch versammelt 100 inspirierende Geschichten.

„Gummiband-Familien – Rubberband Families“ feiert das grenzenlose Spektrum von Familie und lädt zu einem spielerischen, vorurteilssensiblen Umgang mit Sprache ein, der alle Familienangehörigen einbeziehen und wahrnehmbar machen möchte. Über die Zweisprachigkeit hinaus bietet der Band zahlreiche Angebote für alle Teile der Familie, Begriffe und Vorstellungen selbst mit Stift, Wort und Gummiband zu verändern, zu dehnen und für sich passend zu formen.

Das Buch erklärt kindgerecht den Ramadan und das Zuckerfest. Kinder, die wie Leyla die Sommerferien in der Türkei verbringen, erfahren Wertschätzung für ihre Erfahrungen. Im Gespräch muss deutlich werden, dass nicht alle Muslime genauso den Ramadan begehen wie Leyla und ihre Familie.

Mikolaj, Mara, Yasemin, Lenny und Tariq haben sich im Hof getroffen und wollen gerade Verstecken spielen. Sie staunen nicht schlecht, als sie im Gebüsch zwei kleine Elfen entdecken, die lauthals streiten. Weberich und Wendibert, so heißen die beiden, wollen ein Buch zum Thema „Menschen und ihre Familien“ schreiben.

Die Eltern wollen, dass der Sohn ab jetzt in seinem eigenen Bett schläft. Obwohl er sein Bett sehr gern hat, möchte er aber weiterhin bei seinen Eltern schlafen. Die fantasievollen Bilder begleiten dabei das Geschehen, in der der Junge immer die besseren Argumente hat, um Nacht für Nacht bei seinen Eltern im Bett zu bleiben.

In Andersrum heißen Männer Inge. Inge trägt einen Rock und verliebt sich in eine Frau. Das ist in Andersrum natürlich ein Skandal. So erklärt und bricht dieses Buch humorvoll Stereotype und Vorurteile gegenüber homosexuellen Partnerschaften auf.

Wo ist Papa? Warum holt er mich nicht vom Kindergarten ab? Diese und ähnliche Fragen hören fast alle Alleinerziehenden irgendwann, wenn der Vater abwesend ist. Die Antworten darauf zu finden, ist nicht einfach.

Der kleine Xiao Le darf gemeinsam mit seiner Mutter Oma besuchen, die in einem weit entfernten Dorf wohnt. Die ganze Familie genießt die wenige gemeinsame Zeit miteinander. Doch nur kurz nach dem Besuch stirbt seine Oma. Xiao Le fühlt sich ihr noch immer sehr verbunden.

Jedes der Kinder hat eine tolle Idee, die einen wollen Fische malen und die anderen das Meer. Und Marisol? Sie will den Himmel malen, aber leider hat sie in ihrem Malkasten keine blaue Farbe.

Wo kommen Babys her und was braucht man dazu? Und wie kommt ein Frauenpaar zu einem Kind? Diese Fragen interessieren nicht nur Kinder aus Regenbogenfamilien. Auch ihre Cousins und Cousinen wollen das wissen, ebenso wie die Kinder und Erzieher_innen aus der Krabbelgruppe.

In dem kleinen Dörfchen Nichtviellos ist es zwar wunderbar idyllisch, aber auch ganz schön langweilig. Nie geschieht etwas Unvorhersehbares – bis auf einmal Abrakazebra auftaucht.

Das zweite PIXI-Buch spielt in der Kita und es geht um das Recht auf Schutz vor Gewalt und Misshandlung.  

Lola hat großes Haar. Sie ist stolz auf ihre Haare und zeigt dies in verschiedenen Alltagssituationen.

Dein Körper ist ein Wunderwerk. – Spannende Spiele und knifflige Rätsel – Ein Mitmachbuch für kleine Tierforscher ab 6 Jahren – Mit vielen farbenfrohen Illustrationen

Wie genau entstehen Babys eigentlich? Und vor allem: wie wird man eine Familie? Wie leben verschiedene Familien eigentlich? Dieses Buch erzählt von unterschiedlichen Familienkonstellationen und zeigt, wie ein neuer Mensch überhaupt entstehen und in eine Familie kommen kann. Das Buch regt an, mit Kindern über Formen des Zusammenlebens sowie Themen wie Sexualität und Geschlecht, künstliche Befruchtung und Adoption zu sprechen.

Mit wenigen Handgriffen lässt sich dieses kleine Pappbilderbuch aufklappen und in einen dreidimensionalen Kindergarten mit vier Bereichen verwandeln. Im Gruppenraum, in der Essecke, im Ruheraum auf dem Spielplatz sehen wir Kinder bei verschiedenen Aktivitäten…

Ein temporeiches nächtliches Abenteuer nimmt seinen Lauf, in dem Trixies Papa zwar vergeblich erklärt, was halb drei nachts bedeutet, dafür aber eine astreine Hasenübergabe hinlegt und Trixie eine neue Freundin findet.

Sinan, der die Kompetenz hat zwei Sprachen zu sprechen, hilft dem monolingualen Felix in Kontakt mit Murat zu kommen. Und nebenbei kann der oder die junge Leser_in ohne Türkisch-Kenntnisse durch die Aussprachehilfen türkische Redewendungen erlernen.

Babys sehen sehr unterschiedlich aus, machen unterschiedliche Sachen und haben unterschiedliche Familien, jedoch ziemlich oft zehn kleine Zehn.

Njunjul geht weg vom Happy Valley, dem Tal wo er geboren und aufgewachsen ist und das für ihn, einen jungen Murri, kaum Zukunftsperspektiven bietet. Er geht nach Sydney, wo sein Onkel und seine Tante leben. 

Die Katze des Rabbiners verschluckt einen Papagei – und beginnt prompt zu sprechen. Schon bald verwickelt sie den Rabbiner in spitzfindige Diskussionen und droht den Glauben seiner Tochter zu erschüttern.

Aya träumt von einem Medizinstudium, auch gegen den Willen des Vaters, Adjoua und Bintou schlagen sich die Nächte in den Tanzbars um die Ohren. Als Adjoua schwanger wird beginnt für alle eine schwierigere Zeit. 

Es ist ein ganz bestimmtes Wort, das ihm so wehtut und außer seiner Freundin Amira scheint das niemand zu verstehen. Seine Familie, eine Schwarze deutsche Familie, versteht ihn allerdings sehr gut.

Zusammen entwickeln die Kinder jede Menge Ideen, Wünsche und Träume rund um die Themen Arbeit und Berufe. Das Buch behandelt zweisprachig und humorvoll auch Erwerbslosigkeit und Geschlechterbilder.

Dieses Kinderbuch erzählt die Geschichte von Empfängnis, Schwangerschaft und Geburt so, dass sich auch Adoptiv-familien, homosexuelle Elternpaare, Trans*eltern und mit künstlicher Befruchtung entstandene Kinder darin wiederfinden können.

Besonders auffällig ist, dass es keine farblichen oder sonstigen Markierungen für die Geschlechtsidentität der Kinder gibt und auch Kinder of Color Protagonist_innen der Geschichte sind.

Malalas Geschichte von ihr selbst für junge Leser erzählt – mit vielen Fotos, Karten, Glossar und einer Zeittafel.

Das Besondere an diesem Kinderbuch ist, dass die neugierigen Leser*innen durch das aktive Umklappen der Antwort-Klappen die Geheimnisse um den menschlichen Körper herum mitentdecken können.

Jede und Jeder ist mit dem eigenen Äußeren unzufrieden und wäre gern ein kleines bisschen größer, dünner, jünger oder muskulöser – einfach schöner. Nur Onkel Parzival ist sein ‚Äußeres egal‘.

Als sie heimlich auf das Dach des Hochhauses gehen, werden sie ausgesperrt. Während sie auf Hilfe warten, lernen sich beide intensiver kennen. Moussa berichtet zum Beispiel von rassistischen Erfahrungen. Am Ende werden die beiden Kinder gerettet

Von Polarforschern bis hin zu Erdbebenrettungsteams – in diesem Heft können Kinder männliche Menschen mit Stickern für ihre Berufe ausstatten.

Dieses Buch im Großformat enthält drei spannende Geschichten mit je einer eingelassenen Fahrspur, auf denen die Aufziehfeuerwehr zum nächsten Einsatzort saust.

Ein Buch für die Kleinsten über eine Autofahrt zur Oma – wasserfest und mit Befestigungsring.

Ein Buch über Träume, Phantasie und neue Freundschaften, in dem Armut auf eine sehr wertschätzende Weise zum Thema gemacht wird.

Tete findet ein verwildertes Gelände hinter einer Mauer. Zusammen mit seinen Freund_innen Kasi und Eule fängt er an einen Garten anzulegen. Die Kinder pflanzen, graben um und jäten.

Es werden 15 der 54 Kinderrechte der Vereinten Nationen vorgestellt. Die vorgestellten Kinderrechte sind in einer einfachen Sprache formuliert und passend illustriert.

Ein Kinderbuch aus Japan über Hana und ihre Tomatenpflanze. Hana überredet ihren Vater eine etwas kümmerliche Tomatenpflanze zu kaufen. Diese pflegt sie und nimmt sie über die Ferien mit zu ihrer Großmutter.

Doch kaum ist der Schneemann gebaut, wandelt er sein Gesicht. Er ist nicht etwa dankbar, dass er von den Dorfbewohnern geschaffen wurde, sondern will nun das Sagen haben.

Osman, der Angler, wird von zwei heißhungrigen Möwen mit Argusaugen beobachtet. Sie sind sich sicher, dass der eine oder andere Fisch für sie abfallen wird. Doch Osman verfolgt eigene Pläne.

Ein Bilderbuch, das Wut und Zorn thematisiert und Kindern dabei die Möglichkeit bietet, aus angerichtetem Schlamassel ohne Schaden wieder herauszufinden.

In dem Bilderbuch geht es um die Vielfältigkeit der Bücher, was man mit ihnen machen kann und welche Welten Bücher schon für die Kleinsten eröffnen.

Baddbaddpur ist ein kleines Dorf. Und wie in kleinen Dörfern überall auf der Welt, bleibt auch hier kein Ereignis lange geheim. Aber nicht nur das: Eine Nachricht wird hier ein wenig aufgebauscht und dort ein bisschen ausgeschmückt, bis sie als unglaubliches Gerücht die Runde macht.

Das Buch erzählt die Lebensgeschichte von Wangari Maathai, der kenianischen Umweltaktivistin und Friedensnobelpreis-Trägerin.

Paula Bulling schildert, wie sie zu Asylbewerbern in verschiedenen Flüchtlingsheimen in Sachsen­Anhalt Kontakt aufnimmt und in intensiven Gesprächen Recherchen über deren Situation durchführt. Sie begleitet die Refugees auch bei Protestkundgebungen und bei Auseinandersetzungen mit gewalttätigem oder verbalem Alltagsrassismus.

Tommy kommt neu in die Klasse von Dumisani und Doogal, alias Doo-Dudes. Die beiden besten Freunde staunen über den Neuen und seine Mütze, die nur die Augen freilässt und die er immer trägt.

Dschingis und sein Bruder Nergui kommen neu in Julies Klasse. Julie wird von den Brüdern als „gute Ratgeberin“ ausgewählt und bekommt die Aufgabe die beiden im Schulalltag zu unterstützen.

Ein Bilderbuch, bei dem Sie sich schon mal in einen Buchstaben verlieben dürfen. Oder in den Norm-Aal, die singende Seefrau oder den lachenden Purzel-Baum.

Dies ist eine Geschichte über sieben Kinder, die ohne Text auskommt. Ein Erwachsener besorgt sich auf dem Schrottplatz ein blaues Auto und malt es mit allen an.

Johann wollte schon als kleiner Junge Boxer werden. Bald wurde er in schweren Zeiten einer der besten Boxer Deutschlands. Ja, er wurde 1933 sogar Deutscher Boxmeister.

In ihrem neuen Buch führen Lamya Kaddor und Rabeya Müller für jedermann verständlich in den Islam ein. Sie erläutern die Grundlagen – vom Koran über das Leben Mohammeds bis hin zu Pilgerfahrt und Scharia -, aber auch brisante Themen wie den Fundamentalismus oder die Situation der Frauen. Ein junger, unorthodoxer Blick auf eine große Religion.

Körper und Gefühle, Zärtlichkeit und Sinnlichkeit, Lust und Liebe sind die Themen, um die das neue Buch von Lilly Axster und Christine Aebi kreist.

Es ist ein Buch über befreundete Jungen, in dem es um eine gelingende Gemeinschaft mit Spiel, Spaß, Freude, Ärger, Traurigkeit geht.

Das Buch mit 20 Experimente aus den Bereichen Geowissenschaft, Biologie und Physik verbindet jugendgerecht aufbereitete Hintergrundinformationen mit Forschungsaufträgen an die jungen Leser_innen.

Das Buch handelt von der Zeit der sogenannten Rassentrennung in den USA, thematisiert die Kämpfe der Schwarzen um ihre Rechte und gesellschaftliche Umbrüche.

Mina reist in den Libanon, um ihre Großeltern zu besuchen. Onkel Mustafa erzählt ihr fantastische Geschichten und nimmt sie in einen geheimnisvollen unterirdischen Turm der Wunder mit.

Es wird deutlich, dass niemand den Tod erklären kann – auch der Tod selbst nicht. In der „Vorher“ – „Nachher“ Darstellung der Geschichte wird gezeigt, dass der Tod verändert, – die heile, naive, schöne Welt etc.

Die Suche nach eine_r neuen Nachmieter_in für die frei gewordene Wohnung in ihrem gemeinsam bewohnten Haus stellt sich für Frau Huhn, Herr Eichhorn, Frau Kuckuck und Frau Katze als schwierig heraus. Warum haben die unterschiedlichsten Tiere, die zur Besichtigung erscheinen, zwar nichts an der Wohnung, aber einiges an den Nachbar_innen auszusetzen?

Es will schon kleinen Kindern Material bieten, welches nicht vorherrschende Bilder reproduziert, das ihren Selbstwahrnehmungen entspricht und sowohl die eigenen Familienstrukturen als auch die anderer Kinder abbildet.

Auf mehr als hundert kindliche Warum-Fragen bietet dieses Buch einfache und verständliche Antworten. Ob aus den Themenbereichen Natur, Umwelt, Tiere, Körper, Gesundheit, Familie oder Geschichte – am Ende bleibt keine Frage mehr offen.

Ein Pappbilderbuch mit Fotos von diversen Kindern. Unterschiedliche Aktivitäten und Emotionen sind liebevoll bebildert.

Dieses Kinderbuch bringt ein für viele Eltern und Kinder alltägliches Problem zur Sprache. Hauptfigur ist Magnus, dessen Geheimnis Bettnässen ist und er hat Ängste, weil ein Freund ihn zum Übernachten bei sich zu Hause einlädt.

Pelle, Bella und Max von Kreuzberg 007 erleben jede Menge Abenteuer. Gewitzt und charmant geraten sie in verzwickte Situationen und lösen geheimnisvolle Rätsel. Der Ort des Geschehens ist der Bergmann-Kiez in Berlin Kreuzberg.

Als er bei seinem täglichen Einkauf stürzt, hilft ihm Huma. So beginnt die Freundschaft der beiden, und der Junge erlebt staunend, dass auch ein Außenseiter wie er ein Freund sein kann.

Was wollen die Kinder mit dem Haus machen? Wozu braucht Alex einen LKW? Warum will Liam ein Labor haben? Und welche Ideen und Träume haben Fredi, Fatma und Dani?

Das Bilderbuch aus Korea erzählt mit einfachen, kurzen Sätzen von der Freundschaft zwischen einem Mädchen und ihrer geliebten Hündin, die überfahren wird. Die Geschichte spielt in Korea, die Hauptfigur ist PoC.

Manche Kinder leben nur mit ihrem Papa zusammen oder mit ihren Großeltern. Familien leben in großen Häusern oder in winzigen Wohnungen. Manche fahren in den Ferien weit weg in ferne Länder, andere machen Urlaub zu Hause.

Gefühle erkennen, benennen und ihnen vertrauen ist die Grundlage um selbst Grenzen gegenüber anderen zu setzen. Macht Mut zum Nein-Sagen.

Gefühle erkennen, benennen und ihnen vertrauen ist die Grundlage um selbst Grenzen gegenüber anderen zu setzen. Macht Mut zum Nein-Sagen.

Um das Baby willkommen zu heißen, hat die Oma köstliche Süßigkeiten mitgebracht. Außerdem verteilt sie Salz auf dem Fußboden. Das bringt Glück.

Paola und Fabio fahren nach Italien zu Nonna und Nonno, ihren Großeltern. Die ganze Familie trifft sich dort, denn ihre kleine Cousine Chiara wird getauft.

Auf dem Weg zum Lebensmittelladen taucht Hsiao-Yü mit einem sehr wachen Blick in eine Welt voller Abenteuer ein: Sie begegnet der Schattenkatze und einem großen Hund, findet Blumen und eine blaue Murmel, mit der sie die Welt blau färben kann.

Pelle, Bella und Max von Kreuzberg 007 erleben jede Menge Abenteuer. Gewitzt und charmant geraten sie in verzwickte Situationen und lösen geheimnisvolle Rätsel. Der Ort des Geschehens ist der Bergmann-Kiez in Berlin Kreuzberg.

Dieser Atlas hat zwar, wie fast alle Bücher dieser Art, einen eurozentrischen Blick, zeigt jedoch in größerem Umfang geschichtliches Wissen z.B. zu Königreichen in Zentralafrika, Handels- und Forschungszentren oder wissenschaftliche Erfindungen

Ein Buch zu Geschlechterrollen und die Schwierigkeit so zu sein, wie man wirklich sein will – das boxende Mädchen stößt wie auch der Kleider tragende Jungen oft auf Unverständnis und Hohn. 

Dieses Bilderbuch begleitet Mädchen und Jungen bei der Entdeckung ihres Körpers, fördert das Vertrauen der Kinder in die eigene sinnliche Wahrnehmung und stärkt ihre Fähigkeiten, sich gegen sexuelle Übergriffe zu wehren.

Also da sind: Nine, Yunus’ türkische Großmutter, und Nonno, der italienische Großvater, die deutsche Omi und Lewis, der amerikanische Freund von Yunus’ deutscher Mama Maike. Und Emre, den türkischen Papa von Yunus

Vier Freundinnen gründen einen Klub, als sie eine alte Garage als Treffpunkt bekommen. Sechs Kurzgeschichten handeln z.B. von ihrem selbstorganisierten Flohmarkt bis zu Geschichten einer Großmutter, die über ihre Jugend in Jamaika erzählt.

Eine Geschichte aus kindlicher Sicht zu Fremdsein, von Ängsten, vom Umgang mit dem Tod der Schwester in einem Krieg und Strategien, wieder Hoffnung zu schöpfen und einen Umgang mit dem Alltag zu finden.

Alte Damen machen dies und das, sind sehr aktiv und hauen ordentlich auf den Putz, sind klug und weise und haben viel zu erzählen. 

Was ist den das für eine Kopfbedeckung, die Mert auf dem Dachboden seiner Oma in Istanbul findet? Ein Fes! Den muss er doch gleich mal aufsetzen! Doch schwupp

Wo ist links und wo ist rechts, wer ist groß und wer ist klein, was ist hart und was ist weich?

Die Geschichte gibt somit eine Spielinspiration, das Kind kann sich seine eigene Geschichte mit den Figuren und Aufstellern weiterausdenken und bespielen.

Die Geschichte eines Feuerwehrautos, das quietscht. 

Der alte Straßenkehrer Bolle steht unter Verdacht, am Feuer in der Alten Feuerwache beteiligt zu sein. Nicht nur, weil er selbst seine Werkstatt dort betreibt, sondern auch, weil er plötzlich spurlos verschwunden ist. Es ist Sema, die mit ihren Freunden einen fremdenfeindlichen Hintergrund wittert. Oder stecken etwa die Pläne eines Investors dahinter, der auf dem Gelände der Feuerwache einen Vergnügungspark mit Tiefgarage bauen möchte?

Ein Schwein und ein Elefant hören eines Tages, wie jemand ein Lied singt. Bald finden sie heraus,wem die wunderschöne Stimme gehört: dem Biber.

Als die 80-jährige Marie bedrängt wird, schreitet die achtjährige Jule mutig ein. So beginnt eine Freundschaft dieses ungleichen Paares. Sie helfen sich fortan bei Ängsten und in schwierigen Situationen. Ein didaktisches Begleitheft ist am Ende.

Ein erzählendes Sachbuch, in dem Neurodermitis, Asthma, Epilepsie, Fehlsichtigkeit und Krebs verständlich erklärt werden. Mit medizinischen Zusatzinformationen und Kontaktadressen im Anhang.

Hamdi ist eine echte Fußballkanone, und die beiden Jungen spielen jeden Tag. Manchmal spielen sie auch Krieg. Das macht Spaß. Aber wie ist der Krieg wohl in Wirklichkeit?

„Hinreißendes Lächeln“ oder „Die Nase hat er von seinem Papa“. Oskar ist begeistert als alle im Park ihm ein Geburtstagslied singen. Ein wunderschöner Tag mit der Schwarzen Mutter und dem Weißen Vater.

Ohne Vorkenntnisse und mit wenigen Grundmaterialien können diverse Dinge wie Spionagekamera, Fingerabdruckpulver oder eine Seilbahn erstellt werden.

Eines Tages schenkt Nuris Vater ihr einen Geschichtenteppich, so wie ihn früher Tanta Marwa hatte. Mit dessen Hilfe kann sie nun die Kinder in der Schule auch mit ihren Erzählungen verzaubern.

Der erste Tag an der Schule ist ein großer Schritt für die Kinder. Tom ist bedrückt. Wird er in der neuen Schule verloren gehen? Wird er neue Freunde und Freundinnen finden?

Interessantes Buch, wie Laute z.B. von Eseln, Schafen, Enten, Pferden, Katzen und Hunden in über 40 Sprachen ausgedrückt werden. Hier zeigt sich, dass es kulturelle Interpretationen von Geräuschen gibt und das beispielsweise das deutsche “Wau, Wau” für einen Hund nicht universalistisch ist. 

Ein Aufklappbilderbuch zu Vorgängen auf einer Großbaustelle mit PoC Männern.

Ein paar Tage später bringt Ann-Mei ein rotes Ei mit, Saida eine Locke, Dimitri ein Kästchen mit Gold- und Silbermünzen, Nadja einen dicken, warmen Pullover ihres Vaters und Elima ein Aloe-Blatt und Honig. Der Reihe nach erzählen sie, was es damit auf sich hat.

Mimi vermisst ihre Großmutter. Jeden Tag erinnert sie irgendetwas an die besondere Samstagssuppe, die die Großmutter immer kocht und an die Geschichten, die die Großmutter erzählt.

Über 200 tolle Spiele für draußen werden vorgestellt und mit passenden Bildern erklärt.

Mehrere Kinder gehen zusammen in ein Weltraumzentrum und lernen über Raumfahrt. Besonderer Effekt ist der Wandel von schematischen Zeichnungen zu detaillierten Bildern. 

Jennifers Mutter ist sauer, doch Jennifer weiß nicht warum. Ihr Freund Tim meint, es sei Frau Sudeks Schuld. Denn Jennifers Mutter wurde von Herr Motzek angehupt, dessen Frau ihn Dummkopf genannt hat, die von Frau Kaufmann unfreundlich zur Eile getrieben wurde, die wiederum von ihrer Katze gekratzt wurde, die Katze wurde…

Doch eines Tages passiert es: Der Buckelwal verirrt sich und strandet. Und die kleine Schnecke weiß, wenn sie nicht hilft, dann wird es fürchterlich. Da sie schlau ist, wird alles gut.

Kindgerechtes Papp-Bilderbuch mit 20 Klappen. Auf den Bildern sind weiße und Kids of colour abgebildet.

In Form eines Dorfes mit 100 Einwohner_innen wird die ganze Welt dargestellt. Welche Sprachen werden gesprochen? Welche Nationalitäten gibt es? Wie reich sind die Einwohner_innen und was essen sie?

Er sehnt sich danach, ein Engel zu sein. Gesehen hat er die Engel in seinen Büchern und in seinen Träumen, aber sind nicht alle Engel Mädchen?

Offene, klare Antworten sind angesagt – ohne falsche Scham. Harris und Emberley gelingt das. Sie sprechen in Wort und Bild eine Sprache, die Kinder in dem Alter verstehen.

Kein Mensch ist wie der andere. Jeder Körper ist einmalig und jeder Mensch etwas Besonderes! Es gibt dicke, dünne, große und kleine Menschen. In diesem Buch kannst du mehr darüber erfahren, wie unterschiedlich wir alle aussehen.

Mia und Kai sind genervt. Es passiert ihnen immer wieder, dass ihre Mütter nicht für ihre „richtigen“ Mütter gehalten werden, weil sie eine andere Hautfarbe als sie selbst haben.

Buch mit Folien zu Abläufen in einem Krankenhaus. Untersuchungen, medizinische Geräte und Operationen werden in einfachen Worten vorgestellt.

Das Buch lädt jedes Kind zum Wiedererkennen und Entdecken ein: Welche Körperteile hat der Mensch? Welche Gefühle haben Menschen und wie drücken sie diese aus? Wie bewegen sich Menschen?

In diesem Buch werden der Hinduismus, Buddhismus und Islam, das Christentum und Judentum sowie die Sikh-Religion vorgestellt.

Als in der Schule die Geschichte von Peter Pan aufgeführt werden soll, bewirbt sie sich für die Hauptrolle. Zunächst verunsichert durch die Kommentare, dass sie ein schwarzes Mädchen sei und nicht zur Rolle passt, erreicht sie mit Selbstbewusstsein und Unterstützung ihrer Großmutter doch ihr Ziel.

Drei Kinder, die voller Neugierde, Lebenslust und Phantasie sind, werden von ihren Eltern in eine Kiste gesperrt, die nur von außen zu öffnen ist. Es gibt scheinbar alle Dinge in dieser Kiste, den Kindern fehlt aber die Freiheit.

Wie sehen Körper aus? Oder wie darin? Ein anschauliches Buch mit faszinierenden Fakten und vielen durchsichtigen Folien, die schrittweise Einblicke in den Körper ermöglichen.

Nur er, meint Hugo, dürfe in dem schönen Haus aus Pappkarton spielen und sonst niemand. Aber Linda, Vera, Willi, Hasi, Pia, Mia, Billi, Susi und Indra haben da ganz andere Ideen …

Der Ashanti-Junge Kwajo hilft seinem Vater beim Giessen von Goldgewichten und bekommt dafür eine Figur – das Trommelmännchen – geschenkt. Das Trommelmännchen verhilft ihm zu einem geheimnisvollen Abenteuer in vergangene Zeiten, bei dem es verschiedene Rätsel zu lösen gilt.

Remi wird mit sechs Jahren ihrer Kindheit in einer Großfamilie in Nigeria entrissen. Von ihren Eltern wird sie nach England in ein Internat geschickt. Dort plagen sie das Heimweh und vor allem der starke Rassismus ihrer Weißen Umgebung.

Als Jesus ein Jahr alt wird, erzählt Maria ihm von seiner Geburt. Zur Feier seines Geburtstages tanzt der Wind mit den Palmen, Löwen und Lämmer spazieren zusammen, Elefanten trommeln und die Bäume blühen in -Blütenflammen.

Die Abenteuer, die Joschi auf der Suche nach den Geschichtenerzählern erlebt, erfordern Mitdenken, vermitteln Wissen und erweitern die kindliche Vorstellungskraft.

Zwei Jungen begegnen sich auf der Straße. “He!” sagt der eine. Der andere wundert sich, wer ihn da so einfach anquatscht. Eigentlich sind sie ganz verschieden:

Im Mittelpunkt des Buches steht die Freundschaft zwischen einem Schwarzen Jungen und einer Weißen, jüdischen, alten Frau. Sie kümmern sich gemeinsam um eine Katze und der Junge lernt viel über jüdische Bräuche und Feste.

Auf dem Bauernhof gibt es viel zu entdecken. Die unterschiedlichen Guckloch-Stanzungen auf jeder Seite machen das aufwendig und farbenfroh gestaltete Geschichtenbilderbuch zu einem besonderen Lesevergnügen.

Liebevolles Papp-Bilderbuch mit Bildern vom Spielplatz, Picknick, Sport oder Wasserrutsche. PoC-Kids sind durchgehen präsent.

Hinterwäldler werden die einen beschimpft. Stubenhocker die anderen. Es beginnt ein anstrengender Wettkampf mit immer neuen Überlegenheitsbeweisen bis schließlich ein Gewitter sie alle gleichermaßen überrascht.

Es ist schwer, neu im Kindergarten zu sein! Ling Sung – ein asiatisch aussehender Junge – merkt, wie viele Dinge er im Gegensatz zu den Anderen nicht beherrscht, und fühlt sich unglücklich.

Die schwarzen AustralierInnen erzählen sich Geschichten von den Quinkins, den Geistern, die den Busch bevölkerten. Es gab freundliche unter ihnen, die meisten aber waren böse.

Lilly Etta sieht wie Möbel von Mrs. Brown von fremden Männern auf die Straße gestellt werden, sie wird zwangsgeräumt, weil sie die Miete nicht bezahlen konnte.

Das Buch erzählt aus der Kindheit und dem Heranwachsen des Prinzen Ewedo von Benin zu einem Zeitpunkt, als das afrikanische Königreich seiner größten Blüte zustrebte.

Zwei Kids of color finden eine Brille und müssen sich vor großen Jungen verstecken, welche diese haben wollen.